… wird geladen

zurück zur News-Übersicht

25.März 2013

OLG Dresden zur Löschung von E-Mail Accountdaten von Mitarbeitern

Aus den Bereichen: Technologie

Das ergibt sich aus einem Beschluss des OLG Dresden vom 5. September 2012. Legt eine Partei im Rahmen eines Dauerschuldverhältnisses einen E-Mail-Account für die andere an, so darf der Account - zumindest sofern dort auch private E-Mails gespeichert sind - nach Beendigung des Vertragsverhältnisses nur gelöscht werden, wenn klar ist, dass der Nutzer keine Verwendung mehr für die Daten hat.  Arbeitgeber dürfen also nur nach Zustimmung des ausgeschiedenen Mitabeiters dessen Account löschen. Ansonsten drohen Schadensersatzansprüche. Die Entscheidung im Volltext gibt es hier.  (OLG Dresden, Beschluss vom 5. September 2012 - 4 W 961/12)
CPU