… wird geladen

zurück zur News-Übersicht

04.Juli 2015

OLG Hamm: c/o-Adresse als Geschäftsanschrift bei GmbH zulässig

Aus den Bereichen: Gesellschaft

Gesellschaften mit beschränkter Haftung müssen eine inländische Geschäftsanschrift angeben. Geschäftsführer sind verpflichtet, jede Änderung dieser Anschrift zum Handelsregister anzumelden. Doch welche Anforderungen werden an die Geschäftsanschrift gestellt? Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat jetzt Klarheit geschaffen. Auch eine c/o-Adresse ist zulässig (

Beschluss vom 07.05.2015 - Az.: 27 W 51/1

5). Im vorliegenden Fall hatte eine im Liquidationsstadium befindliche GmbH als inländische Geschäftsanschrift mit dem Zusatz „c/o“ den gemäß § 378 Abs. 2 FamFG für sie handelnden Rechtsanwalt und Notar und dessen Kanzleianschrift angemeldet. Dieser Zusatz ist nach Auffassung des Gerichts eintragungsfähig, solange davon auszugehen ist, dass er der besseren Auffindbarkeit der zur Annahme einer Zustellung befugten Person dient und nicht der Verschleierung der Zustellmöglichkeiten oder dem Vortäuschen einer solchen Möglichkeit. Insbesondere ist eine realistische Zustellmöglichkeit anzunehmen, wenn der c/o-Zusatz tatsächlich auf einen Zustellungsbevollmächtigten verweist.

Mann mit Handy und Illustration von verschiedenen Apps